Immer mitten drin!

In der vergangenen Woche haben wir euch unsere Jugendreferentin Anke vorgestellt. Da in der JDAV Geschlechtergerechtigkeit ein wichtiges Thema ist, bildet unser Jugendreferat eine Doppelspitze. Aber wer ist denn jetzt eigentlich die zweite Person? Den Job übernimmt unser Jugendreferent Roman Aha. Stets gut gelaunt, hoch motiviert und immer mitten drin. Mit vollem Einsatz und viel Leidenschaft setzt er sich in vielen Bereichen für unsere Jugend. Also Bühne frei für Roman.

Roman, dann erzähl doch mal…

Was ist Deine Aufgabe in der Halle? Woher kennt man dich?
Moin Moin, Servus oder einfach Hallo. Letzte Woche habt ihr ja bereits Anke als Jugendreferentin der Sektion kennengelernt. Gemeinsam mit Anke, Daniel und Sarah bilden wir ein starkes Jugendreferent*innen-Team. Was unsere gesamten Aufgaben so sind hat euch Anke bereits letzte Woche im Interview verraten. Aus dem ganzen bunten und manchmal chaotischen Potpourri kümmere ich mich hauptsächlich um alles was die Finanzen der Jugend angeht. Somit kümmere ich mich hauptsächlich um den langweiligen Kram im Hintergrund. 😉 Kennen werden mich die Meisten aber vermutlich als Jugendleiter der Summit Lights (Jungmannschaft) die sich Montags zum gemeinsamen klettern, bouldern und Spaß haben treffen.

Was machst Du sonst noch bei uns im Verein? 
Neben meinen Aufgaben als Jugendleiter und Jugendreferent bleibt oft nicht viel Raum für weitere Aufgaben im Verein. Habe ich doch mal Zeit, versuche ich das Routenbau-Team zu unterstützen und den ein oder anderen Boulder oder sogar Route zu schrauben. Zur Zeit arbeite ich tatsächlich aber noch gemeinsam mit Michael vom Mountainbike-Referat an einem zukünftigen Projekt für die Sektion. Seid gespannt!

Was begeistert Dich an der Vereinsarbeit? Was motiviert Dich?
Mir gehen da viele Gründe durch den Kopf, aber was mich vermutlich am Meisten begeistert an der Vereinsarbeit ist die Zusammenarbeit im Team, das rumspinnen und umsetzen von Ideen oder gemeinsam mit Leuten zusammenarbeiten, die für das Selbe brennen wie ich. Gemeinsam sind wir einfach ein cooler Haufen!

Woher kommt meine Motivation? Sehr gute Frage! Das ist ganz unterschiedlich. Zunächst macht es mir einfach Spaß als Jugendleiter zu arbeiten, meine Gruppe zu betreuen und die eine oder andere Freizeit zu organisieren. Aber was mich immer wieder motiviert, ist zu beobachten wie sich unsere Kinder und Jugendlichen in den Gruppen entwickeln. Und damit meine ich nicht, wie stark sie klettern können oder andere sportlichen Leistungen bringen, sondern vielmehr über Jahre die persönliche Entwicklung vieler beobachten und begleiten zu dürfen.

Was magst Du uns sonst noch über Dich erzählen?
Was mich mit Anke noch verbindet, ist die gemeinsame Leidenschaft für die Berge und das Trailrunning. Zu Fuß und meist nur mit einem Minimum an Ausrüstung in den Bergen, auf Trails unterwegs. Die Landschaft, die Natur und alles was man erlebt genießen zu dürfen. Gerne auch mal an einem Trail-Event am Start entdecke ich so immer wieder neue Traumstrecken und lerne coole und verrückte Menschen kennen. Ich hoffe, dass dieses Jahr noch das eine oder andere Event stattfinden darf. Wir werden sehen! Neben dem Trailrunning bin ich sonst auch sehr gerne sportlich unterwegs, erkunde die Rhön auf dem Mountainbike oder mit dem Rennrad. Kurzum, ich bin einfach wahnsinnig gerne draußen unterwegs! Damit ich beim Sport immer genug Energie habe, ist über die letzten Jahre das Backen für mich irgendwie zur Leidenschaft gehört. Nichts schmeckt besser, als ein Stück selbst gebackener Kuchen nach einem anstrengenden Tour zu Fuß oder auf dem Rad durch die Rhön.

Hast du eine positive Botschaft für die Leser*innen?
Geht raus, raus in die Natur, raus in die Rhön. Wir können uns glücklich schätzen, diese direkt vor der Haustür zu haben. Entdeckt für euch neue Orte!

Und weiter geht’s…

Den nächsten Beitrag zu unserer Reihe findet ihr am kommenden Montag den 12. April 2021 hier auf unserer Website. Bis dahin, bleibt gut gelaunt und gesund! Euer Team vom DAV Kletterzentrum Fulda!