Geldbeutel aus Tetrapack falten

Unser heutiges Türchen steht ganz im Sinne der Nachhaltigkeit. Simone und Daniel zeigen euch, wie ihr mit ein wenig Geduld aus einer Milchpackung einen Geldbeutel faltet. Das Ganze fällt eher in die Kategorie süße Nützlichkeiten, allerdings macht es total viel Spaß das kleine Teil falten. Und ihr braucht nicht mehr als eine Schere und eine alte Milchpackung, kein Kleber und weitere Materialien. Unten findet ihr die Schritt für Schritt Anleitung, wir wünschen euch viel Spaß dabei!

Übrigens, der kleine Geldbeutel eignet sich super um kleine Geldgeschenke pfiffig zu verpacken!

Hier erst einmal die Materialien die ihr für den DIY-Geldbeutel braucht:

  • Eine Schere
  • Einen Milchkarton (leer und ausgespült)
  • Ein Scheinchen zum Füllen, es funktioniert natürlich auch mit Kleingeld 🙂
  • Ein wenig Zeit und Geduld

Ihr beginnt damit den Boden des Milchkartons abzuschneiden. Hierbei hilft es einen kleinen Stich mit der Schere zu machen und dann entlang der Kante zu schneiden. 

Im nächsten Schritt öffnet ihr den Milchkarton an der Oberseite. Wie auf dem Bild abgebildet genügt es die beiden Laschen kräftig auseinander zu ziehen.

Sollte der Karton noch nicht vollständig trocken sein, könnt ihr ihn jetzt ganz einfach mit einem Geschirrtuch abwischen.

Jetzt schneidet ihr den oberen Rand fast bündig zum Verschluss ab. Achtet darauf, dass die Halterung auf der Rückseite des Deckels nicht abgeschnitten wird. 

Nun faltet ihr den Karton zusammen und streicht die Kanten rechts und links glatt. Streicht ruhig mit dem Rand der Schere mehrere Male über die Kanten, damit die Falten später gut zu sehen sind.

Jetzt wird es ein wenig fummelig. Aber keine Angst, es ist halb so wild. Knickt nun die äußeren Kanten des Kartons auf beiden Seiten so, dass sie auf der Falte in der Mitte aufliegen. Es ist ein wenig leichter, wenn ihr schaut, wie das Endergebnis aussehen soll. Auf dem rechts Bild seht ihr an der oberen Kante den Karton bevor wir ihn gefaltet haben und unten das gewünschte Endergebnis. Seid ihr mit einer Seite fertig, macht dies auch auf der anderen Seite, damit am Ende zwei gefächerte Seiten entstehen.

Ist das erledigt, faltet ihr den Karton wieder zusammen…

und schlagt den unteren Teil 1/3 nach oben um, streicht die untere Kante glatt und klappt ihn anschließend wieder auf. 

Mit der Schere schneidet ihr jetzt an den beiden Kanten rechts und links der mittleren Kante den Karton 1/3 bis zum Knick ein.

Klappt die entstandene Fläche nach oben und schneidet sie wie auf dem Bild ab.

Ist das erledigt, wird der Karton wieder zusammen geklappt und x gedreht. Schneidet im Anschluss die Kanten wie auf dem Bild rechts ab. Achtet oben darauf nicht in den Karton zu schneiden.

Legt den Karton nun wie auf dem Bild flach hin und schlagt den oberen und unteren Teil des Kartons um.

Dann steckt ihr den Teil mit den abgeschnittenen Kanten in den Karton, es entstehen die gewünschten Fächer für Kleingeld und Scheine.

Das schwierigste wäre geschafft. Schneidet die überstehenden Kanten bündig ab.

Schraubt jetzt den Deckel des Geldbeutels ab und drückt den Deckel fest auf den Verschluss. So entsteht ein kreisförmiger Abdruck den ihr sauber ausschneiden könnt.

Als letzten Schritt schneidet ihr noch die Ränder des Deckels rund und fertig ist euer Geldbeutel! Bei der Verschönerung des Geldbeutels könnt ihr natürlich euren Ideen freien Lauf lassen.

Wir hoffen ihr hattet viel Spaß mit unserer Anleitung. Unten seht ihr wie herforragend der kleine Geldbeutel in die Tasche passt.