Affenfaust-Schlüsselanhänger

In unserem heutigen Türchen zeigt euch unsere Jugendleiterin Feli wie man eine Affenfaust knotet. Diesen könnt ihr euch dann an euren Schlüsselhängen. Zuerst erklärt sie euch aber, wo die Affenfaust überhaupt her kommt und wofür sie eingesetzt wird.

Die Affenfaust kommt ursprünglich aus dem Elbsandsteingebirge und wurde dort als Klemmknoten für Zwischensicherungen aus Kletterseilstücken geknotet. Heute werden aufgrund der nicht ganz optimalen Klemmeigenschaften eher andere Knoten wie zum Beispiel der doppelte Achter vorgezogen. Die Affenfaust sieht man nur noch selten im Gebrauch, ist aber durch ihr Aussehen ein absoluter Hingucker und eignet sich auch prima als Anhänger für zum Beispiel den Schlüsselbund.

Für einen Affenfaustschlüsselanhänger braucht ihr:

  • ein Stück Reepschnur (mit Durchmesser 4mm ca. 1-1,5m (kann am Ende gekürzt werden), geht aber auch mit jedem anderen beliebigen Seilstück, je dicker desto länger muss die Reepschnur sein)
  • evtl. ein Feuerzeug, um die abgeschnittenen Enden zu veröden
  • einen Schlüsselring

Lasst am Anfang ca. 10-15cm überstehen und legt die Schnur von unten nach oben über drei Finger (je nach Durchmesser braucht ihr mehr oder weniger).

Wickelt die Schnur nun drei Runden von unten nach oben sauber nebeneinander legt um die drei Finger.

Führt die Schnur nochmal bis zum Mittelfinger nach oben und knickt dann nach rechts zwischen Zeige- und Mittelfinger ab. Nun wickelt ihr drei Runden in der Horizontalen von rechts nach links. Achtet darauf, dass die die erste Runde näher am Zeigefinger liegt und die folgenden zum Mittelfinger hin gewickelt werden.

Die letzten Runden werden über die horizontalen Schnüre drüber und unter den vertikalen Schnüren drunter durch gewickelt. Das führende, lose Ende wird am Ringfinger entlang innerhalb der vertikalen Wicklungen nach hinten gesteckt, geht dann über die horizontalen Wicklungen nach oben und kommt wieder unter den vertikalen Wicklungen am Zeigefinger entlang nach vorne. Achtet auch hier darauf, dass die erste Runde zum Handrücken zeigt und die folgenden zur Handfläche hin gewickelt werden.

Dann könnt ihr das Ganze von den Fingern nehmen und anfangen, die Runden Stück für Stück fest zu ziehen. Beginnt dafür am besten am Anfang, wo ihr die 10-15cm bestehen lassen habt (der Überstand sollte aber weiter rausschauen). Achtung, beim Nachziehen die Schlaufen nicht überkreuzen oder verdrehen!

Und fertig ist die Affenfaust!

Die Enden könnt ihr mit einem beliebigen Knoten (z.B. doppelter Achter, Sackstich, Webrknoten oder doppelter Spirnstich fixieren), den zu langen Rest einfach abschneiden und die Enden mit dem Feuerzeug veröden.

 

Jetzt noch den Schlüsselring dran oder die Affenfaust direkt an den Schlüssel knoten.