Öffnungszeiten

DAV Kletterzentrum Fulda
Tag:Von:Bis:
Montag14:0022:00
Dienstag14:0022:00
Mittwoch14:0022:00
Donnerstag14:0023:00
Freitag14:0022:00
Samstag10:0022:00
Sonntag10:0022:00
Sommeröffnungszeiten am Wochenende
15. & 16.0710:0018:00
22. & 23.0710:0018:00
29. & 30.0710:0018:00
05. & 06.0810:0018:00
12. & 13.0810:0018:00
19. & 20.0810:0018:00
26. & 27.0810:0018:00
Geschäftsstelle DAV Sektion Fulda e.V.
Tag:Von:Bis:
Donnerstag17:0019:00

Bei Veranstaltungen, zu Umbauarbeiten oder an einigen Feiertagen behalten wir uns vor, das Kletterzentrum geschlossen zu lassen. Für Gruppen und Schulklassen ab 10 Personen öffnen wir nach Absprache auch zu anderen Zeiten.

Kontakt

Kletterzentrum Fulda
Goerdelerstr. 72
36100 Petersberg

06 61 / 962 568 85

Info@Kletterzentrum-Fulda.de

Werde unser Fan

Ab Mai 2012 macht die Reel Rock Film Tour wieder mit den weltbesten Kletterfilmen in den Kletterhallen Deutschlands und Österreichs Station.

Ende Mai macht die Tour halt im Kletterzentrum Fulda:

Radical Reels Film Tour 2012
Mittwoch 30.05.2012
Beginn 20:30

Der Vorverkauf im Kletterzentrum Fulda hat bereits begonnen
12,- € / erm. 10,- € (DAV-Mitglied, Globetrotter-Card Besitzer, Naturfreunde)
Abendkasse 14,- € 

Seid dabei, wenn Will Gadd und Tim Emmett gefrorene Wasserfälle klettern, Tommy Caldwell die Gefahr an den größten Wände sucht, die neunjährige Boulderin Ashima Shiraishi die kleinsten Griffe am Fels anpackt, und Andy Lewis die Slackline als große Showbühne nutzt.

 

Was erwartet Euch auf der Reel Rock Film Tour? Sechs hochkarätige Kletter-, Boulder- und Slacklinefilme von Sender Films und Big Up Productions! Die Gründer der Tour, Peter Mortimer und Josh Lowell, gehören zu den renommiertesten Kletterfilmproduzenten der Welt.

Ice Revolution

Eiskletterer Will Gadd bezwingt seit 30 Jahren die anspruchvollsten Routen und will gemeinsam mit Tim Emmett seinen Traum wahr machen, die Helmcken Falls, die vierthöchsten Wasserfälle Kanadas zu klettern. Eisklettern mit Überhang ist eine der härtesten Herausforderungen und Will Gadd ist über- zeugt, dass dieses revolutionäre Vorhaben seinen Sport auf eine neue Ebene hebt.

Dawn Wall

Tommy Caldwell liebt das Freikletterns an Big Walls. In den letzten zehn Jah- ren eröffnete er stetig neue Routen am El Capitan und schrieb damit Freiklet- ter-Geschichte. Die Dawn Wall im Yosemity Park widersetzt sich ihm schon seit drei Jahren – standhaft! Gemeinsam mit Boulder Profi Kevin Jorgeson will er es schaffen und die Dawn Wall – die Wand seines Lebens – endlich zu bezwingen.

Race for the Nose

Die Nose im Yosemite National Park ist die berühmteste Speedkletterroute der Welt. Seit 50 Jahren übertrumpfen sich die besten Kletterer der Szene auf diesem Monolith aus massivem Granit. Knapp 1000 Meter steigt Die Nose senkrecht empor und der Rekord liegt bei unter drei Stunden, der jährlich Rivalkämpfen mit sich bringt. Auch Dean Potter und sein Seilpartner Sean Leary riskieren Leib und Leben für ein paar Sekunden, die für ihn einen Weltrekord bedeuten und die Huber Buam vom Sockel stößt.

Cold

In den vergangenen 26 Jahren versuchten die weltbesten Bergsteiger den Gasherbrum II in Pakistan im Winter zu besteigen – und scheiterten. Simone Moro, Denis Urubko und Cory Richards gelingt im Februar 2011 die scheinbar unmögliche Erstbesteigung des 8000ers im Winter. Sie trotzen Temperaturen von -50 Grad und entrinnen nur knapp einer Lawine. Ein Film, der zeigt, dass Erfolg und Leid im alpinen Extremsport ganz knapp beieinander liegen.

Obe & Ashima

Die neunjährige Ashima Shiraishi ist der neue Star am Boulderhimmel. Seit Ex-Kletterprofi Obe Carrion sie trainiert, nimmt sie direkten Kurs auf die vorderen Plätze bei den Jugend-Meisterschaften. Doch Obe Carrion hat noch mehr mit der talentierten Ashima vor, er fährt mit ihr in die texanische Wüste zu den Hueco Tanks. Dort soll sie am natürlichen Fels ihre Grenzen kennenlernen und überschreiten.

Sketchy Andy

Andy Lewis, der skurrilste Slackliner der Welt. Er balanciert solo über die längsten High-Lines und erfindet ständig neue Slackline-Tricks. Höher, schnel-ler, weiter – mit dieser Devise stößt er selbst, aber auch sein Material immer wieder ans Limit. Die Welt unten schaut dabei gebannt zu und das liegt nicht nur an seinen gelegentlich fragwürdigen Outfits.

Tickets und Termine unter: www.Reel-Rock.eu und unter www.facebook.com/reelrockfilmtour

Eine Antwort auf 30.05.2012 Radical Reels Film Tour

  • Pingback: Reel Rock Film Tour zu Gast in Fulda | DAV Kletterzentrum Fulda

Newsletter

Veranstaltungen

Unsere Partner

dooroutLogorgb

logo-boreal