Öffnungszeiten

DAV Kletterzentrum Fulda
Tag:Von:Bis:
Montag14:0022:00
Dienstag14:0022:00
Mittwoch14:0022:00
Donnerstag14:0023:00
Freitag14:0022:00
Samstag10:0022:00
Sonntag10:0022:00
Geschäftsstelle DAV Sektion Fulda e.V.
Tag:Von:Bis:
Donnerstag17:0019:00

Bei Veranstaltungen, zu Umbauarbeiten oder an einigen Feiertagen behalten wir uns vor, das Kletterzentrum geschlossen zu lassen. Für Gruppen und Schulklassen ab 10 Personen öffnen wir nach Absprache auch zu anderen Zeiten.

Kontakt

Kletterzentrum Fulda
Goerdelerstr. 72
36100 Petersberg

06 61 / 962 568 85

Info@Kletterzentrum-Fulda.de

Werde unser Fan

Planungsstand

Aktuelle Bilder von der Kletterhalle: Das Dach ist drauf, der Boulderraum schon in Arbeit.

Ja es ist wahr! Die Finanzierung steht. Das Land Hessen gibt 200.000 EURO Fördergelder zum Bau der Kletterhalle. Das Ministerium teilte uns telefonisch mit, dass der Förderbescheid Anfang 2011 übergeben wird. Diese langersehnte Nachricht lässt uns nun voll Freude auf die kommenden Monate blicken. Natürlich ist es ein wenig schade, dass uns nun der Winter erwischt hat, bevor wir mit dem Bauen loslegen konnten. Doch wir stehen in den Startlöchern.

Nachdem wir im Mai einen Vorbescheid über eine ca. Förderung erhalten hatten und wir im Juli den Standort an der Konrad-Adenauer-Schule in Aussicht gestellt bekamen, planten wir kontinuierlich weiter. Der veränderte Bauantrag wurde eingereicht. Durch den Standortwechsel wird die Halle jetzt noch attraktiver. Die Hanglage hat den Vorteil, dass die Eingangsebene nun eine Ebene höher als die Halle liegt und direkten Zugang zu Terrasse und Außenkletterbereich bietet. Der Boulderraum wird großzügiger und der Außenkletterbereich befindet sich in attraktiver Lage süd-west-seitig zum Sportplatz hin. Die aktuellen Pläne werden wir kurzfristig veröffentlichen.

Da die Kletterwände das Herzstück einer Kletterhalle sind, wurden vor Ausschreibung der Kletterwände die Wünsche der Jugend und der Trainer eingeholt. Zudem haben wir einige Hersteller besucht, um uns ein Bild von der Qualität zu machen. Jetzt haben wir Entwürfe und Angebote verschiedener Anbieter vorliegen. Die Fa. Walltopia hat uns dankenswerterweise erlaubt ihre Animationen hier zu veröffentlichen.

Alle Angebote werden wiederum in einem Ausschuss gemeinsam mit der Jugend begutachtet werden. Auch die Ausschreibungen für den Rohbau sind bereits vorbereitet und werden demnächst verschickt. Die Vergabe von Aufträgen kann erst bei Vorliegen des Förderbescheids geschehen. Die Baupläne und die Statik (Ing.-Büro Feuerstein) sind fertiggestellt. Unser Mitglied Dr. Liborius Jünemann fertigt das Brandschutzgutachten.

Nun muss nur noch der Pachtvertrag mit dem Landkreis geschlossen werden und die Baugenehmigung vorliegen. Sobald uns Väterchen Frost eine Chance gibt, kann mit dem Bau begonnen werden.

Dann brauchen wir Eure tatkräftige Hilfe! Eigenleistung jeder Art ist gefragt. Auch wer meint, zwei linke Hände zu haben, kann auch mit diesen anpacken. Ebenso sind selbstverständlich weitere Sponsoren- und Spendengelder gefragt. Denn unser Budget beinhaltet noch keine Ausstattung und je mehr Geld wir zur Verfügung haben, desto mehr Kletterfläche können wir von Beginn an zur Verfügung stellen. Bitte meldet Euch bei Thomas Pausinger!

Nun ist auch der Blick auf den Betrieb der Halle wichtig. Im Mitteilungsheft ist die Ausschreibung für den Geschäftsführer bzw. die Geschäftsführerin enthalten. Die Sektion wird nun verstärkt Übungsleiter und Kletterwandbetreuer ausbilden, denn alle Sektionen mit Hallen haben von einem großen Ansturm auf Kletterkurse berichtet. Wer Interesse an einer Ausbildung hat, meldet sich bitte beim Vorstand.

Als wir 2008 mit der Idee begannen eine Kletterhalle bauen zu wollen, erzählten uns andere Sektionen, dass die Vorlaufzeit bei ihnen 2-5 Jahre gedauert hätte. Das wollten wir damals gar nicht glauben. Nun wissen wir, dass es eben seine Zeit braucht. Aber das wird alles vergessen sein, wenn wir im Jubiläumsjahr 2011 die ersten Züge in unserer neuen Halle klettern werden. Weitere Infos folgen im Laufe der nächsten Tage.

Seit dem letzten Post sind ja doch einige Wochen vergangen. Es gab auch die ganze Zeit nichts zu berichten, denn soweit ist Planung für den Bau unserer Kletterhalle abgeschlossen. Was noch fehlt, sind die zugesagten Fördermittel vom Land Hessen. Wir rechnen jeder Tag mit einer Zusage, doch die lässt auf sich warten. Solange die Mittel nicht bereitstehen, kann nicht mit der Ausschreibung der einzelnen Gewerke und der anschließenden Vergabe zum Bau angefangen werden. Erst wenn alle finanziellen Mittel vorhanden sind, kann es Ende März / Anfang April losgehen.

Wir vermuten, dass wir nicht die volle Summe von € 200.000,00 vom Land bekommen, stattdessen ca. € 130.000,00. Wenn das der Fall ist, benötigen wir noch weitere Spenden und Sponsorengelder. Auch hier können wir erst aktiv werden, wenn das Geld vom Land da ist. Angesichts der schwrierigen finanziellen Situation ist es schon für uns unangenehm, weil wir im Augenblick gar nichts machen können.

Was uns auch belastet sind unvorhergesehene Umbaumaßnahmen an unserer Enzianhütte. Hier gab es vor einigen Wochen eine Routine-Kontrolle, bei der mangelnder Brandschutz festgestellt wurde. Um die neusten Bestimmungen einzuhalten, ist eine Erweiterung der Küche notwendig. Die Kosten dafür hat unsere Sektion selbst zu tragen. Das passt natürlich nicht in unsere Planung, da jeder Cent ja in die Kletterhalle fließen soll.

Etwas Positives gibt es allerdings auch zu berichten. Der Mitgliederzuwachs ist in den letzten Wochen enorm gestiegen. Im Schnitt melden sich zwanzig Leute pro Woche bei uns an. Wenn das so weiter geht, werden wir Ende März für 2500er-Mitgliedermarke erreicht haben.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir sie hier auf unserem Blog veröffentlichen.

Newsletter


Veranstaltungen

Unsere Partner

dooroutLogorgb

logo-boreal