Öffnungszeiten

Oeffnungszeiten Sommer

Öffnungszeiten Ostern

Karfreitag 18.04.2014
14:00 – 22:00
Ostersamstag 19.04.2014
10:00 – 22:00
Ostersonntag 20.04.2014
10:00 – 22:00
Ostermontag 21.04.2014
10:00 – 22:00

Bei Veranstaltungen, zu Umbauarbeiten oder an einigen Feiertagen behalten wir uns vor, das Kletterzentrum geschlossen zu lassen. Für Gruppen und Schulklassen ab 10 Personen öffnen wir nach Absprache auch zu anderen Zeiten.

Kontakt

Kletterzentrum Fulda
Goerdelerstr. 72
36100 Petersberg

06 61 / 962 568 85

Info@Kletterzentrum-Fulda.de

Werde unser Fan

Oeffnungszeiten Ostern

Am letzten Märzwochenende hatten wir sowohl unsere offene Sektionsmeisterschaft, als auch den 1. Hessischen Kletter-KidsCup in unserer Kletterhalle.

Hier geht es zu den Fotos:

Galerie: Offene Sektionsmeisterschaft

Galerie: 1. Hessische Kletter-KidsCup

Die DAV Sektion Fulda e. V. begrüßt alle Kletterfreunde und -sportler

Unser Kletterzentrum bietet alle Möglichkeiten des Indoorkletterns in einer modernen, 14 Meter hohen Halle mit 1080 qm Kletterfläche. Auch Bouldern könnt Ihr bei uns auf 160 qm.

Das Kletterzentrum steht allen Menschen offen, die Spaß am Klettern haben. Bei uns:

Wichtig: Das Klettern und sichern muss erlernt werden und die damit verbundenen Risiken müssen bewertet und eingeschätzt werden. Daher müssen alle Nutzer mindestens 18 Jahre alt sein und die Sicherungstechnik beherrschen, um bei uns zu Klettern. 14-17 Jährige können nur mit einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten eigenständig klettern. Die Sicherungstechnik müssen Jugendliche natürlich auch beherrschen. Kinder bis 13 Jahre sind immer von Volljährigen zu beaufsichtigen.

Wenn Ihr allgemeine Fragen rund um das Klettern habt, schaut einfach in den FAQ’s nach. Da beantworten wir typische Fragen. Wo das Kletterzentrum genau liegt, erfahrt Ihr über Anfahrt.

Wir wünschen Euch viel Spaß in unserem Kletterzentrum

Wir haben für Euch wieder interessante Workshops vom Technikkurs für Frauen, über Trainingskurs bis zu Seil- und Sicherungstechnik für draussen:

Ausgleichstraining
Samstag 22.03.2014 von 18:00 bis 20:00

Boulder definieren – ein kleiner Wegweiser
Sonntag 23.03.2014 von 17:00 bis 19:00

Bereit für Neues: Umstieg vom HMS-Sichern auf Tube, Smart & Co.
Samstag 05.04.2014 von 18:00 bis 20:30

Routen sicher Abbauen und Abseilen
Sonntag, 06.04.2014 von 18:00 bis 21:00

Zur genauen Beschreibung der Workshop geht es hier lang…

Kinderferienkurse

Für Kinder bieten wir in den Ferien nach Ostern 2-tägige Kletterkurse mit Gleichaltrigen an:

Kinderferienkurs für 8 bis 10 Jährige
Dienstag 22.04. und Donnerstag 24.04.2014 jeweils von 14:00 bis 17:00

Kinderferienkurs für 11 bis 13 Jährige
Mittwoch 23.04. und Freitag 25.04.2014 jeweils von 14:00 bis 17:00

Mehr Infos zu den Kinderferienkursen gibt es hier…

Vielen Dank an alle, die im Oktober unsere Fragebögen ausgefüllt, sowie Tips und Anregungen gegeben haben. Insgesamt haben wir über 150 Fragebögen von euch zurück bekommen.

Vergleich 2013 zu 2012

Im direkten Vergleich zwischen euren Antworten 2013 und 2012 haben wir von euch in allen Bereichen gleich gute oder sogar bessere Noten erhalten. So haben wir z.B. unsere Routen-, als auch Boulderqualität leicht verbessern können:

Bild 13

Aber auch in Punkto Sauberkeit, haben wir uns ganz leicht verbessert. Bei Atmosphäre und Ausstattung sind wir gleich geblieben. Die Ausnahme ist dabei das Bistro mit einer kleinen Verbesserung. Kein Wunder, haben wir doch jetzt ein paar Tische und Stühle, eine Aussenbank und der Eingangsbereich ist jetzt auch fertig geworden. Die auffälligste Änderung haben wir beim Service/Personal und bei Information: Hier hatten wir 2012 schon die besten Bewertungen erhalten, aber 2013 seid ihr noch zufriedener mit uns.

Bild 14Danke dafür, ihr seid aber auch tolle Gäste!

 Toprope oder Vorstieg?

Im Herbst, kurz vor unserer Umfrage, haben wir eine Petition von über 30 Stammkunden von euch erhalten und ihr habt mehr Vorstiegsrouten gefordert. Wir haben daraufhin 3 Sicherungslinie im Schulungsbereich und 3 Linien in den Hauptwänden von Toprope auf Vorstieg umgerüstet. Ihr seid 2013 auch deutlich mehr im Vorstieg unterwegs, Respekt! Dass aber auch die Topropes genutzt werden und wir nicht zu viel Vorstieg anbieten dürfen, zeigt uns die Umfrage. Daher werden wir erstmal bei dem jetzigen Verhältnis bleiben und lieber – wie letzte Woche geschehen – die Topropes alternierend zum Umschraubintervall umhängen: Dann kann in 3 Monaten fast jede Route sowohl im Vorstiegs, als auch im Toprope geklettert werden.

Bild 15

Freie Antworten

Perfekt sind wir aber lange noch nicht und wir haben gerade bei den freien Antwortmöglichkeiten ganz viel wichtiges Feedback bekommen. Hier ein paar Punkte, auf die ihr uns bei unserer Umfrage aufmerksam gemacht habt:

Preise

4 Gäste haben die Preise bemängelt.

Das Kletterzentrum Fulda liegt mit seinen Preisen im  Mittelfeld der Kletterhallenpreise in Hessen. Die Sektion hat über 1.000.000,- € investiert und wir pflegen die Halle mit grossem Aufwand. Günstigere Preise sind da leider nicht möglich. Um gerade Studenten und Auszubildenden etwas entgegen zu kommen, haben wir den Dienstag zum Studententag gemacht. Es gibt 20% auf Eintritt und Verleih. Wie bei unseren Vereinsmitgliedern auch ist jedoch mit 27 Jahren Schluss mit Vergünstigungen.

Öffnungszeiten

Wir haben seit Oktober Dienstag vormittags offen. Leider wird dies noch nicht gut genug angenommen. Daher können wir euch leider noch keine längeren Öffnungszeiten anbieten. Nach Weihnachten haben wir dafür wieder einige Tage ab 10:00 geöffnet, da wir euch die Möglichkeit geben wollen den Gänsebraten und die Weihnachtskekse wieder von den Rippen zu bekommen.

Und jetzt unser Geheimtip: Dienstag Vormittags könnt ihr meist in Ruhe Klettern und Bouldern.

Lüftung in der Umkleide

Die schlechte Luft in den Umkleiden ist negativ aufgefallen. Dies hat leider 2 Gründe, die beide nicht so einfach zu ändern sind: Zum einen fehlt ein Geruchsverschluss in den Duschen, zum anderen ist der Luftstrom wohl etwas zu knapp. Beides ist nicht ganz so einfach zu beheben und mit grossem technischem Aufwand verbunden. Zumindest liegt es nicht am Luftfilter, denn den haben wir nicht vergessen und wir Warten und Reinigen den Filter regelmässig.

Schliessfächer

Schliessfächer waren auch letztes Jahr gefordert. Und noch immer stehen Schliessfächer sehr weit oben auf unserer Anschaffungsliste, aber wir sind noch nicht dazu gekommen, sorry.

Trainingsbereich/Kinderbereich/Boulderfläche

Unsere Kletterhalle ist auf wenig Raum mit maximaler Kletterfläche geplant. Da haben wir leider den Bedarf für einen Trainingsbereich, einen Spielbereich und (oder gerade) an Boulderfläche unterschätzt. Dies lässt sich aktuell leider nicht mehr ändern. Beim Boulderraum versuchen wir zumindest über die Terminvergabe für Gruppen und Kindergeburtstagen die Auslastung zu steuern, aber mehr können wir da leider nicht tun.

Bistroangebot

Bier und Essen wird häufig angefragt. Beides ist jedoch nicht ganz so einfach umzusetzen. Zumindest beim Bierausschank sind wir dran und können hoffen, dass wir bald eine Ausschankerlaubnis erhalten. Beim Essen können wir nicht nachziehen: Dies ist erst möglich, wenn wir deutlich mehr Besucher als momentan begrüssen dürfen. Aber der Pizzaservice weiss bereits wo unser Kletterzentrum zu finden ist.

Für die Zukunft

Wann immer euch etwas miss- oder gefällt: Sagt es uns! Entweder persönlich oder mit unserem Meckerbriefkasten in der Kletterhalle. Auch wenn wir nicht alle Wünsche erfüllen können, wir nehmen eure Anregungen ernst und kümmern uns darum.

Der Enthusiasmus der Kletterer in Fulda ist auch eineinhalb Jahre nach der Eröffnung der Kletterhalle nicht gebrochen.

Zur Fotogalerie Klettermarathon 2013

Klettermarathon2013

Beim Klettermarathon sind am 14.9. insgesamt 106 Teams geklettert was das Zeug hält. Im Kletterzentrum Fulda ging es darum in 6 Stunden möglichst viele Klettermeter zurückzulegen. Jeder Teilnehmer durfte dabei jede Route nur einmal Klettern und sich dann die Meter gutschreiben lassen. Sicherheit spielte auch beim Klettermarathon wie immer beim Klettern eine große Rolle und dank der hervorragenden Planung durch den Betriebsleiter Tim Bartzik und dem Einsatz des gesamten Trainer-Teams des DAV Fulda konnte die Veranstaltung ganz sicher und mit viel Spaß über die Bühne gehen.

Gestartet wurde beim Klettermarathon in drei Kategorien: Männer , Frauen und Mixed. Jeweils zwei Kletterer bildeten ein Team und kletterten dann in 6 Stunden soviel sie konnten.

Die Platzierungen in Fulda:
Mixed
1. Platz Sorge und Elend [Mixed] Lena Vogel, Malte Kuhrau  1905 Meter
2. Platz Dr.NoGrad und Climbingnurse [Mixed] Thomas Majunke, Anke Vogt  1610 Meter
3. Platz Das untrainierte Bänderriss und Golferarm-Duo [Mixed] Anna Röder, Matthias Körling  1591 Meter
Damen
1. Platz Nicht verfügbar [Damen] Madeleine Wiegand, Sarah Günzel  1775 Meter
2. Platz Let there be rock [Damen] Susanne  Rützel, Tanja Grösch  1442 Meter
Herren
1. Platz Bärengolf [Herren] Thomas Kruschat, Rainer Schunder  2360 Meter
2. Platz Lila Lappen [Herren] Nicolas Vogt, Florian Reith  1610 Meter
3. Platz Prinzenboys [Herren] Matthias  Huether, Simon Borst  1412 Meter

In diesem Jahr ging es aber zum erstmalig nicht nur um das konditionell stärkste Team in Fulda. 4 Hallen traten am vergangenen Samstag gegeneinander an. Für alle Hallen und Teams galten die gleichen Regeln. Im Hallen-Wettbewerb sieht die Platzierung wie folgt aus:

1. Platz Kletterzentrum Darmstadt mit 850 Metern/Teiln. (23.816m/28 Teiln.)
2. Platz Cube Kletterzentrum Wetzlar mit 839 Metern/Teiln. (20.138m/24 Teiln.)
3. Platz Vertical World Kletterzentrum Kassel mit 726 Metern/Teiln. (8.713m/12 Teiln.)
4. Platz Kletterzentrum Fulda mit 622 Metern/Teiln. (26.159m/42 Teiln.)

Damit ihr auch mal mitbekommt, dass wir den Meckerbriefkasten nicht nur leeren, sondern eure Nachrichten auch lesen. Hier eine kurze Rückmeldung:

Musik im Boulderrraum

In der Kletterhalle und im Boulderraum bieten wir keine Musik an:

- stört die Kommunikation beim Klettern
- ist sehr teuer (GEMA-Gebühren liegen deutlich im 3-stelligen Bereich)
- ist geschmackssache und damit wirklich schwierig es allen recht zu machen

Zu wenig leichte Routen

Ist nur teilweise richtig: Wir haben ganz einfach allgemein zu wenig Routen. Und das liegt daran, dass wir noch zu wenige Griffe haben. Wir haben aber gerade 20% mehr Griffe bestellt und können damit auch entsprechend mehr Routen schrauben. Anfang Juli werden wir neue Routen schrauben und insgesamt mehr Routen an die Wände bringen.

Kinderbetreuung oder Spielbereich

Unsere Halle ist sehr kompakt gebaut und auf den Sportbetrieb fokussiert. Daher ist leider kein Kinderspielbereich entstanden. Dafür haben wir sowohl bei den Routen, als auch bei den Bouldern auch an Kinder gedacht. Es gibt sowohl kindertaugliche Routen, als auch einen eigenen Parcour für Kinder.
Eine Kinderbetreuung bieten wir nicht an, da die Nachfrage zu gering ist. D.h. eine Kinderbetreuung könnten wir nicht aus den Einnahmen heraus finanzieren. Aber wie wäre es, die Kinderbetreuung selbst zu organisieren? Wir können euch gerne sowohl auf unserer Facebook-Seite, als auch auf der Webseite bei der Organisation unterstützen. Sprecht uns einfach an.

Expressen in Bodennähe

Gibt es nicht, da Haken und Sicherungspunkte in Kletterhallen normgerecht sein müssen. Bodennahe Sicherungspunkte würden zur Standplatzsicherung verleiten. Uns ist die Gefahr der Falschnutzung zu hoch, daher  gibt es Bodennah keine Sicherungspunkt. Für unterschiedlich schwere Sicherungspartner gibt es bei uns jedoch Sandsäcke, um den Gewichtsunterschied auszugleichen.

Navis finden die Halle nicht

Genau: Unser Kletterzentrum ist ein Neubau. Ist dein Navi älter als unsere Halle, wird diese nicht gefunden. Einfach nach der Konrad-Adenauer-Schule suchen: Wir sind direkt davor.

Zu viele/zu wenig Topropes

Tja, was sollen wir da machen? Wir hängen euch einfach ab und zu die Topropes um, dann können alle Toproper fast alle Routen klettern und alle Vorsteiger fast alles vorsteigen. Übrigens sind etwas mehr als 50% unserer Gäste fast nur im Toprope unterwegs.

Wenig Angebot im Bistro

Neben Kaffee, Getränken, Müsli und Riegeln bieten wir momentan noch nichts an. Frische Ware oder Sachen aus dem Backofen darf man erst mit einer (teuren) Gesundheitseinweisung machen. Ausserdem benötigen einige Sachen auch einen gewissen Grundumsatz, den wir erst mit etwas besserer Auslastung erreichen. Daher werden wir frühestens im Herbst das Angebot etwas ausweiten.
Bier dürfen wir auch (noch) nicht ausschenken. Aber auch hier arbeiten wir an einer Lösung.

Lob gab es übrigens auch:

“Mir gefällt die Kletterhalle sehr gut”

“Die gesamte Kletterhalle ist spitzenmäßig aufgebaut, tolle Routen, sehr gut ausgeschildert, für Jeden was dabei! Ganz dickes Kompliment!”

“Gefallen hat mir, dass es oft neue Routen gibt”

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Macht bitte weiter so!

Veranstaltungen

Fr 31.10.2014
Halloween
Stirnlampenklettern

Sa 15.11.2014
Klettermarathon

Werbung

Betreiber

Das Kletterzentrum Fulda wird betrieben vom Deutschen Alpenverein Sektion Fulda e. V.

DAV Fulda e. V.

Jetzt Mitglied werden und sparen

Das Kletterzentrum Fulda ist eine Vereinsanlage des Deutschen Alpenverein Sektion Fulda e.V.. Der Verein bietet Kurse, einen Versicherungsschutz und ein grosses Wege-und Hüttennetz in den Alpen. Daher lohnt es sich jetzt Mitglied zu werden und bei jedem Eintritt im Kletterzentrum Fulda zu sparen.

Weitere Infos zur Vereinmitgliedschaft gibt es hier…